Dennso @SplunkLive! 2018

Dennso-bei-SplunkLive-2018

Am 10. April 2018 fand in Frankfurt die SplunkLive! statt. Wie schon im Jahr zuvor war ein Dennso-Team vor Ort, um sich mit den Experten von Splunk und anderen Partnern auszutauschen. Unsere Schwerpunktthemen bei den Gesprächen dort waren Security Information and Event Management (SIEM) und Machine Learning. Im Vergleich zu 2017 kamen doppelt so viele Gäste, um sich darüber zu informieren, wie Splunk funktioniert, welche Anwendungsgebiete und welche neuen Erkenntnisse es gibt. Die Themen waren spannend.

„Die Analyse von Maschinendaten wird immer wichtiger“, sagte Frank Böning, Vice President Central Europe. „2015 waren es 7,5 Milliarden Geräte im Internet – 2025 werden es 75 Milliarden Geräte sein, also zehn Mal so viel.“ Die Datenmenge werde sich bis dahin verfünfzigfachen, was laut IDC schon im Jahr 2020 rund 44 Zettabyte Daten entsprechen würde. Böning: „Daten sind der Blutkreislauf der Wertschöpfungskette.“

Wesentliche Neuerungen sind vor allem im Bereich Monitoring, den analytischen Funktionen und die Anbindung des Machine Learning Toolkit (MLTK) mit dem Rest der Software in der aktuellen Version 7.0 von Splunk. Auch beim Thema IT-Sicherheit lässt sich die Effizienz und Effektivität mit Splunk steigern.

Hintergrund:

Splunk ist der Hersteller der gleichnamigen Software-Plattform, ein Log-, Monitoring- und Reporting-Tool. Die Plattform wird zum Durchsuchen, Überwachen, Analysieren und Visualisieren von Maschinendaten (z. B. Log-Files, Zustands- und Prozessinformationen), eingesetzt.

Seit 3 Jahren betreuen wir Mandanten in den Bereichen Big Data, Machine Learning und IT-Sicherheit unter Einsatz von Splunk Lösungen.